Yoga & Entspannung
ein Geschenk aus dem fernen Osten an den Westen. 

Ein Geschenk aus den fernen Osten an den Westen!

Yoga nach der Tradition von Swami Sivananda  
Wer war Swami Sivananda

Er wurde am 8. September 1887 in einer vornehmen Familie geboren und hatte die natürliche Neigung, sein Leben dem Studium  und der Vedantapraxis zu widmen. Dazu kam noch der angeborene Eifer zu dienen und eine Gefühl der Einheit mit allen Menschen. Obwohl er aus einer orthodoxen, frommen Familie stammte, war er dennoch ausgesprochen tolerant und völlig frei von Kastendünkel und Vorurteilen. Er ging auf eine Missionsschule und kam so schon früh auch mit westlichem Gedankengut in Kontakt.

Sivanandas Leidenschaft zu dienen führte ihn auf die medizinische Laufbahn, und es trieb ihn vor allem in jene Teile der Welt, die seiner Hilfe am meisten bedurften. Er errichtete eine ausgezeichnete Praxis in Malaysia. Er gab auch eine Gesundheitszeitung heraus und schrieb ausführlich über Gesundheitsprobleme. Er stellte fest, dass den Menschen vor allem das rechte Wissen fehlte. Er sah die Verbreitung dieses Wissens als seine Mission an.

Es war ein großer Segen für die Menschen, dass dieser Doktor für Körper und Seele auf seine Karriere verzichtete und ein Leben der Entsagung aufnahm , um die Seelen der Menschen zu behandeln. Er siedelte sich 1924 in Rishikesh an, übte strenge Askese und erstrahlte als großer Yogi, Weiser und erleuchteter Seele. So verband er alle 6 Yoga Wege miteinander und empfahl integralen Yoga!

Die sechs Yogawege

Hatha Yoga: Er umfasst die körperorientierten Praktiken.

Kundalini Yoga: Ist Yoga der Energie. Kundalini Yoga reinigt den Astralkörper mit seinen Energiezentren und seinen Energiekanälen.

Raja Yoga: Er beschreibt die Techniken des mentalen Trainings sowie der Meditation.

Jnana Yoga: Ist der Yoga des Wissens, es ist der philosophische Teil des Yoga.

Bhakti Yoga: Ist der Yoga der Hingabe, das göttliche Prinzip.

Karma Yoga: Ist der Yoga der Tat um das Ego zu transformieren und jeden Teil unseres Lebens zu spiritualisieren.

Hatha-Yoga nach der Tradition von Swami Sivananda, aufgebaut auf 5 Säulen

Entspannung: klassische Yogaentspannung nach Swami Sivananda, PMR, Autogenes Training und Phantasiereisen

Atemtechniken: für mehr Lungenvolumen, Stoffwechselprozesse werden in Gang gesetzt und du erhöhst deine Lebensenergie

Asanas (Körperübungen) für mehr Kraft, Ausdauer, Flexibilität und Beweglichkeit

Positives Denken: durch Affirmationen (Selbstbestärkung)

Meditation: Klangmeditation, Beruhigung des Geistes durch Konzentration auf den Atem.